YOGA-TEACHERS

Unsere Yoga-Lehrer/innen machen jede Retreat-Woche zu einem einzigartigen Erlebnis

Stefan mit Kundalini Yoga im Januar

Kundalini Yoga ist eine Yogarichtung, deren Hauptfokus in der Erhöhung und Erweiterung des Bewusstseins liegt. Durch eine geschickte Kombination von Körperübungen (Asanas), Atemübungen (Pranayama), Gesängen (Mantras) und Handgesten (Mudras) werden je nach Übungsreihe (Kriya) verschiedene Aspekte des Drüsen- und Nervensystems angeregt, gereinigt und gestärkt. Das führt zu mehr Vitalität, Lebensfreude, Abwehrkraft und einer gesteigerten Wahrnehmung.

Das erste Mal in Kontakt mit Kundalini Yoga kam ich im Jahr 2015 im Süden Mexikos. Obwohl ich so gesund, zufrieden, entspannt und braungebrannt war wie seit langer Zeit nicht mehr, verspürte ich nach meiner ersten Stunde ein unbeschreibliches Gefühl von Leichtigkeit, Freude und Glück. Seit jeher begleitet mich Kundalini Yoga. Im Jahr 2019 schloss ich das Level 1 Training (220 Stunden) in der französischen Yogaschule Amrit Nam Sarovar erfolgreich ab.

Kundalini Yoga hat mich näher zu meiner Essenz gebracht und mein Leben grundlegend verändert – und tut es immer noch. Ich freue mich, dir den Zauber des Kundalini Yogas in der Winter-Retreat-Woche (02. Jan.–8. Jan. 2022) näher zu bringen.

«Love ist the ultimate state of human being where compassion prevails and kindness rules.» (Yogi Bhajan)

Evelin mit „Slow-Flow-Yoga“ im April 

Seit der Yogalehrer Ausbildung 2016 (200h) ist Yoga eine wichtige Insel in meinem Alltag; meine Yogamatte liegt immer bereit und kommt fast überall hin mit. Den Weg auf meine Matte finde ich morgens um ausgeglichen und klar in den Tag zu starten oder abends um den Tag ausklingen zu lassen. Yoga gibt mir in jedem Moment das, was mir gerade gut tut: Entspannung und Bewegung, Verweilen, Durchatmung, Verbindung von Körper und Geist, Konzentration und Ausrichtung, Kraft und Energie. Ich liebe es, auf der Matte allem Raum zu geben und fliessen zu lassen oder einfach da zu sein. Yoga bedeutet für mich die Begegnung mit mir selbst.
„Yoga is the journey of the self, through the self, to the self.“ – Bhagavad Gita –
 
Neben meiner eigenen Praxis besuche ich immer wieder gerne Yogastunden bei erfahrenen LehrerInnen, welche Yoga leben und ihren eigenen Stil vermitteln. So habe ich zum Beispiel zwei Jahre bei Vasili Vlachos (Iyengar) gelernt, wie Asanas korrekt ausgeführt werden, und zur Zeit lasse ich mich von Susann Heimgartners juicy flows inspirieren. In meinen Yogastunden, die ich weitergebe, zeichnen sich diese Einflüsse ab. Mir ist wichtig, achtsam in die Asanas hineinzugehen, so dass jede und jeder seine Ausrichtung findet und darin verweilen und versenken kann. Geduld und Balance werden gefordert, und wechseln sich ab mit verspielten Elementen und weichen Bewegungen. Dabei führt uns die Atmung durch alles und am Ende zu uns.

Milena mit „traditionellem Yoga“ im Mai

Mich fasziniert es, zu erforschen, welche Tools uns Menschen zur Verfügung stehen, um in Verbindung mit dem gegenwärtigen Moment zu sein. Wir sehnen uns alle nach Liebe und Verbundenheit und doch fürchten wir uns davor. Weil wir schmerzvolle Erfahrungen erlebt haben, die unsere Körper in sich tragen und die erst geheilt werden wollen.

Yoga bietet für mich einen safe space, einen Raum, wo wir uns geborgen fühlen in unserem eigenen zu Hause. Wo wir in uns hinein lauschen, unsere Gefühle und Gedanken wertefrei wahrnehmen und annehmen dürfen. Durch bewusstes Atmen und Bewegen können wir tiefer eintauchen, in eine mit dem Verstand nicht greifbare Welt. So oft wird uns gelehrt, wie wir unsere Fähigkeiten durch äussere Lehrmittel anzueignen haben. Doch der Mensch besitzt ein innewohnendes Urwissen, bedingungsloses Mitgefühl, schöpferische Kräfte, die darauf warten, zu erblühen. Wir haben Zugang dazu, wenn wir unser Bewusstsein dafür schärfen. So können wir mehr und mehr Heilung erfahren und uns das Leben ermöglichen, nach dem wir uns wirklich sehnen.

Mein Yogaunterricht lädt dich dazu ein, durch einen intuitiven und meditativen Flow, Entspannung, Ruhe und Selbst-Akzeptanz in dir zu finden und eine Schicht tiefer zu blicken, um mit dem in Kontakt zu kommen, was ist.

Anja

Anja mit „Elemental-Yoga“ im September

Im Elemental Yoga richten wir uns nach der «fünf Elemente» Lehre der chinesischen Medizin. Je nach gewünschten Elementen, auf welche während einer Yogapraxis der Fokus gesetzt wird, werden die Asanas (Körperübungen) gewählt, welche die entsprechenden Meridiane aktivieren. Ob dynamisch oder statisch; sanft oder herausfordernd; Yin oder Yang- das alles hängt davon ab, welches Element ich harmonisieren will während meiner Praxis.

Im Rhythmus der Tages- und Jahreszeiten unterstützt uns Elemental Yoga dabei, unsere Energien in ein Gleichgewicht zu bringen und das zyklische Bewusstsein in uns zu erkennen und ihm Raum zu geben.

Durch Elemental Yoga habe ich eine Tiefe und Klarheit gefunden, welche mir bisher kein anderer Yogastil oder Lehrer näherbringen konnte.  Ich lerne dadurch täglich Neues- über mich selber und über die Elemente in mir und in der Natur. Es ist mir ein besonderes Anliegen, meine Yogaklassen so zu gestalten, dass sich Jede/r wohl fühlt. Jeder Körper ist anders, jeder Mensch bringt seine eigene Geschichte mit. Durch klares und liebevolles Anleiten mache ich meine Teilnehmer/innen immer wieder darauf aufmerksam, sich selber gut wahrzunehmen und zu erkennen, wo ihre Bedürfnisse und Grenzen liegen.

Um ins Elemental Yoga einzutauchen, ist es nicht nötig, mit der «fünf Elemente» Lehre vertraut zu sein.

«Yoga und Körperarbeit bedeuten für mich ein sanftes Heranführen an unsere innerste Essenz und somit auch an Themen, die uns daran hindern, diese Essenz in ihrer Reinheit wahrzunehmen.»

Ausbildung: 2019 Elemental Yoga, 200h Teacher Training bei Jai C. Salt
Website: https://www.aluna-im-fluss.ch/

NETZWERK

Wir freuen uns über die enge Zusammenarbeit mit TREMONDI Boutique BnB & Restaurant 

Von Herzen möchten wir uns für die Unterstützung der Stiftung „Quinten lebt“ bedanken. 

Wir danken Valentin und Julia von gesund.ch für die tolle Zusammenarbeit. 

 

Gesund, nachhaltig, sozial und richtig fein – Purlymunter – der Maulbeerblätter-Eistee made in Quinten. QuintEssenz unterstützt die gute Laune im Glas und damit ein weiteres quintner Projekt.

Das Schweizer Gesundheitsfernsehen QS24 informiert, transparent, ehrlich und fundiert über diverse Gesundheitsthemen. Wir freuen uns Teil davon zu sein.

Während den Retreats werden unsere Teilnehmenden mit den besten Heilpilzen des schweizer Unternehmens Mykoplan versorgt. Vielen Dank für die Kooperation.

Wir freuen uns auch über die Kooperation mit dem Institut für integrative Naturheilkunde Nhk

Wir danken Gabriela und Birgit von MUT-PLATZ für die Kooperation und das „Netzwerken“. 

Claudia Tutas– Fachperson für Ernährungscoaching (SAFS) und Mental Trainer (ILP) ist bei food4health.rocks. Wir danken für die Kooperation

Claudia Tutas – Fachperson für Ernährungscoaching (SAFS) in den Bereichen Gesundheit, Leistung & Sport